Zensur findet nicht statt,

- und wenn, dann aufgrund eines Algorithmus!


Wer immer noch glaubt, wir leben in "normaldemokratischen" Zeiten, der mag sich nun langsam fragen, ob er nicht irgendetwas übersehen hat.


So ging es mir, als ich auf der Homepage meines Verlages "epubli" die Titel meiner bislang veröffentlichten Werke aufschlug. Merkwürdigerweise wurden nicht alle angezeigt. Bei zweien meiner Titel stand stattdessen zu lesen: Aus Jugendschutzgründen ausgeblendet.


Ich musste zweimal überlegen, welcher Art pornografischer Werke ich wohl unwissentlich verfasst haben konnte, mir fiel allerdings keines ein.


Ein Titel "Suzanne" handelt von einem Schriftsteller, der sich in seine illusionierte Romanschönheit verliebt und nebenbei in einen Mordfall verwickelt wird. Das Ganze spielt in Korsika und Meck-Pom. Auf dem Cover ist das schattierte Gesicht einer jungen Frau zu sehen.


Der zweite Titel, eine Textsammlung mit dem Titel "Der Anarchist", beinhaltet mehrere Kurzgeschichten, darunter die Titelgeschichte. Das Cover wiederum zeigt nichts weiter als ein Auge, welches durch den Buchdeckel zu blicken scheint.


Meine Anfrage beim Verlag über die Gründe der Ausblendung blieb bislang unbeantwortet.


Ich frage mich nun, welcher Logik diese folgen mögen? Sollte befürchtet werden, dass der Titel "Der Anarchist" in der gegenwärtig labilen gesellschaftlichen Situation zu Massenaufständen jugendlicher Rohlinge führen könne, die im Sinne des Romans "Die Welle" zu einem Umsturz der Regierungen führen und zur Anarchie? Ist die Angst unserer Regierungen vor einem Umsturz schon so groß, dass sie selbst Kurzgeschichtenbände zensieren müssen?


Könnten Liebesdramas in Korsika, die das Liebesspiel zweier Menschen andeuten, gar die Moral unserer Jugend gefährden, indem sie sich zu Sex animiert fühlen, anstatt ängstlich den "Abstand" zueinander zu wahren?


Fragen über Fragen.


Ich bin gespannt auf die Antwort des Verlages. War es Hirn oder Maschine, die die Zensur empfahl und was sagt das über den Zustand unserer Gesellschaft derzeit aus?


Ich bin gespannt, wann auch die neue Anthologie "2020 zwanzigzwanzig" der Zensur

zum Opfer fällt. (Die natürlich eine reine Verschwörungstheorie ist!)

6 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen