Krisenbedingte Schockstarre?


Nun sollte man doch glauben, die Ereignisse der letzten Wochen lüden geradezu dazu ein, zentnerweise Literatur zu produzieren. Fehlanzeige. In meinem Gehirn gibt es nur noch ein Unwort, CORONA!

Mag es daran liegen, dass ich inhaltlich überhaupt nicht mit dem derzeitigen Krisenmanagement zurechtkomme, weil ich diverse Gründe sehe, es als fehlgeleitet zu betrachten. (Das will ich aber hier nicht weiter ausführen.)

Nun habe ich mir bereits weitgehende aktive Medienabstinenz verordnet, aber passiv kommt immer noch genug durch, dass ich mich pausenlos aufregen könnte. Und dann dieses unselige facebook. Es provoziert mich geradezu dort tiefschwarzen Humor zu verbreiten. Der Shitstorm ist zu schön, aber nichts für mein schwaches Nervenkostüm.

Facebook ist meine Rache am System, so in etwa.

Zwei unvollendete Manuskripte liegen auf meinem Schreibtisch und setzen Staub an. Kein Gedanke daran, weiterzuschreiben.

Die abendliche ausgedehnte Meditation wird durch das Gedankenkarussell erschwert. Kaum sitze ich still, will ich bereits wieder aufspringen, weil mir etwas eingefallen ist, dass ich unbedingt der Welt zu verkünden müssen glaube.

Ist das reine Eitelkeit? Vielleicht, warum schreibt man sonst?

Jedenfalls hat die verordnete Heimlichkeit auch etwas Gutes. Nicht, dass sich in meinem Alltag irgendetwas dadurch geändert hätte, außer dem blöden Gefühl, einen Zollstock mitnehmen zu müssen, um die Abstandsregeln einhalten zu können und das andauernde Gefühl, dass da irgendwas in Oberstübchen von irgendwem nicht stimmen kann.

Das Gute ist, ich habe meine früheren Romane wieder entdeckt und überlege, die ein oder andere Stelle zu überarbeiten. Löcher stopfen, sozusagen.


Und meine ersten Gehversuche, einige Kapitel zu vertonen, machen auch Spaß, auch wenn die Schauspielausbildung fehlt. Dann wundert es mich, wie geradezu hellsichtig ich die Folgen der jetzigen Krise in meinem Roman "VIKTOR" vorweggenommen habe. Ich hoffe nur, dass die Realität nicht genauso endet, wie dieser!


0 Ansichten

© 2019 BMM Autorenbetreuung with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now