Frau war gestern! Morgen ist....

#ANIMA

„Ich liebe ein Programm“, so stellt in dem Science fiction Drama „Her“ der Protagonist fest. Ein personalisierter, mit weiblicher Stimme versehener Algorithmus, Samantha erobert das Herz des Helden Theodore Twombly.

Auch wenn die Fähigkeiten künstlicher Intelligenz (KI) genretypisch überhöht werden, so bleibt doch die Tatsache, dass wir KI lieben, ja geradezu beschwören. Als Erlösung oder totale Diktatur der Maschine über den Menschen.

Roboter sollen in Zukunft flächendeckend Menschen ersetzen, auch im privaten Bereich. Was ist eigentlich los mit uns Menschen? 2018 wurden ca. ein Drittel aller Ehen geschieden. (Statista 2019). Nicht mit erfasst sind die unverheirateten Paare.

Auch der Autor selbst schaut auf eine längere Reihe im klassischen Sinne gescheiterter Paarbeziehungen.

In #ANIMA geht er erzählerisch der Frage dieses Scheitern auf den Grund. Was wäre, wenn wir den Partner einfach durch einen willfährigen Roboter ersetzen würden? Ginge es uns dann besser? Welche Probleme träten auf?

Wie programmiert ist der Mensch und wie menschlich kann ein Roboter werden?

Gerade die Entwicklung intelligenter Programme führt zu interessanten Erkenntnissen über unseren menschlichen Geist.


10 Ansichten

© 2019 BMM Autorenbetreuung with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now